Hans (Johannes Gottfried) Hallier  (6.7.1868 - 10.3.1932)

Geboren:   Jena/Thüringen/Deutschland
Gestorben:   Oegstgeest bei Leiden/Holland
   
     
Kurzbiographie:   Sein Vater war der Botaniker Ernst Hallier (1831-1904). 1888 Studium der Botanik und Zoologie an der Uni Jena, wo Ernst Stahl und Ernst Haeckel seine Lehrer waren. Ab 1890 studierte er an der Uni München bei Ludwig Radlkofer und Richard Hertwig. 1892 Promotion in Jena. Wissenschaftlicher Assistent im Botanischen Garten der Uni Göttingen, 1893-1897 im Botanischen Garten Buitenzorg auf Java. 1897 Assistent am Botanischen Institut der Uni München, 1898 am Botanischen Museum in Hamburg. 1903-1904 Reise nach Ceylon, dem indischen und malaiischen Archipel sowie nach China und Japan. 1908-1922 Kustos am Rijksherbarium in Leiden. Er arbeitete ein phylogenetisches Pflanzensystem aus, wobei er neben morphologischen auch mikroskopisch-anatomische und biochemische Methoden einsetzte.
     
Biographische Quellen:   Harvard Index of Botanists. JSTOR Plant Science. Wikipedia. Mitteilungen aus dem Botanischen Museum der UZH 1903.
     
Herbarbelege:   Z 1903 Belege aus Kamerun
     
Region and Taxa: