Wichtige Sammlungen des Herbars ZSS

Übersicht

Das Herbar der Sukkulenten-Sammlung Zürich zählt rund 28’800 permanent konservierte Belege sukkulenter Pflanzen aus aller Welt, sowie rund 10’000 Samenproben, vor allem von Kakteen. Die Schwerpunkte liegen (in der Reihenfolge abnehmender Gewichtung) auf den Familien Cactaceae, Crassulaceae, Euphorbiaceae, Asclepiadaceae (Apocynaceae - Asclepioideae), Aloaceae und Portulacaceae, aber auch alle anderen Familien mit sukkulenten Vertretern sind vorhanden. Geographisch liegt der Schwerpunkt in den Trockengebieten Afrikas, Madagaskars und Amerikas.

Wichtige Sammlungen stammen von:

K.Alpinar, E.A.Anderson, P.R.O. Bally, U.Bischofberger, S.Brack, P.J.Braun, S. Collenette, A.Donikyan, U. Eggli, N. Gerloff, R. Gruber, H. ’t Hart, R. Hillmann, A. Hofer, S. Hofstätter, L. Horst (Horst & Uebelmann), H.-J. Jucker, R. Kiesling, K. Knize, D. Labhart, A. B. Lau, J. J. Lavranos, B. E. Leuenberger, L. C. Leach, J. van Loon, J. Lüthy, J. E. Madsen, N. Martinez, R. Nyffeler, J. Piltz, D. C. H. Plowes, W. Rauh, W. Rausch, W. Reppenhagen, F. Ritter, H. Rogozinski, W. Röösli, H. Ruoff, E. Specks, D. J. Supthut, H. Swoboda, N. P. Taylor, W. Uebelmann (Horst & Uebelmann).